OROS Gleitsinus Analyse

hochgenaue Transfer- und Übertragungsfunktionen

Die Übertragungsfunktion eines Systems wird gewöhnlich  aus dem Messsignal einer Anregung dieses Systems und der Systemantwort gebildet. Die Anregung kann breitbandig sein, also Rauschen oder Multisinus, oder schmalbandig  mit Gleitsinus (Swept Sine) oder Stufensinus (Stepped Sine).  Auch die Antwort kann breitbandig gemessen werden durch FFT Analyse, oder schmalbandig mit Detektoren. Die OROS Software zur Gleitsinusanalyse  setzt diese  Anforderungen  hervorragend um.  Das ergibt eine wesentliche Leistungssteigerung im Vergleich zur  üblichen FFT Analyse mit  Rauscherregung, oder Gleitsinuserregung mit Spitzenwertspeicherung.

Sinusgenerator

Die Frequenz (oder Phase) und Amplitude des Sinus Signals ändert sich sehr gleichförmig, unter Vermeidung jeder abrupter Spannungsänderung . Die Nachregelung erfolgt  bei jedem Messpunkt.  Der 24 Bit AD Wandler liefert eine hohe Dynamik  zusammen mit sehr geringer Verzerrung.

Pegelregelung des Generators

Der Pegel des Generatorausgangs  kann vom Benutzer festgelegt und während der Messung konstant gehalten werden.  Er kann aber auch kontinuierlich nachgeregelt werden, um einen konstanten Antwort Pegel zu erhalten bei Referenz oder Antwort Signal (geschlossener Regelkreis). Alle Regelparameter  können vom Benutzer  eingestellt werden.

Messverfahren

Die FFT Messung  wird verwendet, weil sie sehr präzise und schnelle Ergebnisse liefert. Parameter wie Frequenzbereich, Linienzahl,  Zoom Zentrumsfrequenz und  Anzahl der Mittelungen  werden von der Software  selbst gewählt. Darum braucht sich der Benutzer nicht zu kümmern.

Bereichswahl

1-8 Frequenzbereiche können definiert werden  zur optimalen Anpassung der Gleitgeschwindigkeit an die Frequenzbereiche. Für jeden Bereich  können eigene Anregungsparameter gewählt werden, wie: Pegel, Gleitgeschwindigkeit, offener oder geschlossener Regelkreis.  Auch die Messparameter sind frei wählbar.

Hauptmerkmale

  • Hochgenaue Bestimmung der Übertragungsfunktion mit sehr geringem Rauschen
  • Hohe Frequenzauflösung mit  kontinuierlichem Sweep mit bis zu 80 000 Punkten
  • Reine Sinus Anregung im  Frequenzbereich von 0,01 Hz bis 40 kHz in 1 bis 8 Bereichen.
  • Automatische Regelung des Generatorausgangs mit Pegelregelung (mit Schablone) für Ein oder Ausgang des Testobjektes
  • Frei wählbare Regelschablone
  • Beschleuniger Funktion für die Messung
  • Übertragungsfunktion, Kohärenz, Spektrum
  • Bode und Nyquist Darstellung
  • Export nach Excel, Matlab und andere externe Programme